Die Strecke

Strecke: 180 KilometerZeit: Ein bis zwei TageStreckenprofil: Gut ausgebaute Landstraßen, oft Alleen, aber auch viele, kleine Feld-, Schotter-, Platten- und Sandwege. In den Dörfern häufig grobes KopfsteinpflasterPausen: Reichlich Gastronomie in den größeren Orten, besonders schön sitzt man an der Warener oder Röbeler Seepromenade. Bei den zahlreichen Campingplätzen finden sich Kioske und Imbissbuden, auch im NationalparkSehenswert: Die Natur an sich! Kulturinteressierte kommen in Waren und Röbel auf ihre Kosten
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote