Kurven und Großbildschirme

San Donato: erste Kurve nach dem Start, langsamste der Strecke. Luco: erste
Linkskurve. Poggio Secco (auf Deutsch: trockener Hügel): Höchster Punkt der Strecke, danach geht es auf einer Geraden weiter. Materassi: ähnlich wie die Luco-Kurve,
aber nicht so eng. Borgo San Lorenzo: schwierig beim Einlenken, schnell am Kurven-
ausgang. Casanova/Savelli: Hier geht es mit hoher Geschwindigkeit weiter bergab. Arrabbiata 1 (auf Deutsch: die Zornige): eine der ganz entscheidenden Kurven,
außerdem der niedrigste Punkt der Strecke. Arrabbiata 2: Genauso schwierig wie
die Arrabiata 1, die Streckenbreite variiert hier. Scarperia: sehr eng, die Piloten
müssen stark abbremsen. Palagio: In der Nähe steht das Haupteingangstor. Hinter
der Palagio geht es auf einer Geraden zum Endspurt. Correntaio: eine Spitzkehre
mit Gefälle. Biondetti 1/2: sehr schnell. Bucine: die längste Kurve der Strecke.
Danach geht es auf die mehr als einen Kilometer lange Gerade vor der Boxengasse,
wo oft Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt werden.
Die sechs Großbildschirme in Mugello stehen gegenüber der Haupttribüne, auf
der Innenseite der San-Donato-Kurve, gegenüber der Poggiosecco-Tribüne, gegen-
über der Casanova/Savelli-Kurvenkombination, an der Geraden zwischen Palagio
und Correntaio und gegenüber der Correntaio-Kurve.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel