Tour 1: Eifel Nord Von Blankenheim nach Freilingen

Foto: Archiv
Kurven und Landschaft in der Eifel, wie der Rursee.
Kurven und Landschaft in der Eifel, wie der Rursee.
Blankenheim, Rohr, Tondorf, Schönau, Mutscheid, Harscheid. Die Straße zwischen diesen Orten tanzt die Hänge hinauf und hinunter, dass es eine Freude ist. Wer echte Serpentinen will, sollte von Insul aus Richtung Sierscheid und wieder zurück schwingen. Achtung, das Sträßchen ist extrem schmal. Von Dümpelfeld aus sausen wir dann Richtung Adenau. Augen auf in Leimbach: In einer 180-Grad-Kehre liegt das OnRoad Café, einer von mehreren beliebten Biker-Treffs in der Eifel. Nach Nahrungsaufnahme und Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten lockt die achterbahngleiche Fahrt nach Fuchshofen über Honerath und Reifferscheid. Von dort windet sich das Straßenband nach Müsch. Über Trierscheid, Dankerath, Nohn, Stroheich und Dockweiler führt die Route nach Daun , wo die „Augen der Eifel“, die berühmten „Maare“ – Vulkankrater-seen – auf uns warten. Wir besichtigen das Gemündener Maar, das Schalkenmehrer Maar und das Weinfelder Maar, wenden uns dann Richtung Mehren und fahren über Trittscheid und Oberstadtfeld nach Wallenborn, wo wir auf Tuchfühlung mit dem Erdinneren gehen.
Anzeige
Karte: Mairdumont / Maucher
Tour 1: Eifel Nord; Streckenlänge: ca. 210 km.
Tour 1: Eifel Nord; Streckenlänge: ca. 210 km.
Der Ort liegt reizvoll im Tal. Überall wird vulkanische Aktivität sichtbar. Aus einer in 20 Kilometer Tiefe liegenden Magma-Kammer dringt kohlensäurehaltiges Gas an die Oberfläche. An einer Art Quelle, dem „Brubbel“, kommt es alle halbe Stunde zur Eruption: Das Gas reißt Wasser mit und lässt eine drei Meter hohe Wassersäule aufsteigen. Außerdem gibt es in Wallenborn „Heelischkoochens“, eine mit Vulkan-wasser gebackene Waffelspezialität. Nun aber weiter: Über Salm, Meisburg, Bettenfeld schlängelt sich die Straße nach Manderscheid wo das Maarmuseum, das Eckfelder Trockenmaar und das Meerfelder Maar auf eine Zeitreise in die Erdgeschichte einladen. Charakteristisch ist der Blick auf die beiden Burgen, Ober- und Niederburg. Weiter geht es über Großlittgen, das Kloster Himmerod, Schwarzenborn und Kyllburg. Dann folgt ein Schwenk nach Norden über Sankt Thomas und Densborn nach Birresborn, wo alte Eishöhlen besichtigt werden können. Die Rückroute nach Blankenheim führt über Wallersheim, Büdesheim, Gerolstein, Wiesbaum und Freilingen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote