Tourentip Taubertal

Das kleine Vergnügen

Unser Tip für ein langes Wochenende: 580 Kilometer Fahren und Genießen - mitten in Deutschland. Ein Trip durch die Täler von Tauber, Jagst, Kocher und Neckar.

Die Strecken in der Region zwischen Wertheim im Norden und Schwäbisch-Gmünd im Süden sind ein Eldorado für kurvenfreudige Motorradfahrer. Denn rund um die Heimat des Götz von Berlichingen, der in der Burg Hornberg hoch über dem Neckar lebte, locken kleine und kleinste Straßen, auf denen es sich phantastisch touren läßt. Genau das richtige für ein sonniges Wochenende.In den Ellwanger Bergen zieht sich die Strecke in vielen Schnörkeln durch das Kochertal, verläuft, stellenweise sogar unasphaltiert, über einige Höhenzüge bis nach Crailsheim und schließlich bis an die Ufer der Jagst. Das Stück von Kirchberg bis Langenburg ist eine Etappe, wie sie kaum romantischer sein könnte. Dann geht es quer durch die Wallachei bis nach Rothenburg ob der Tauber. Die Besichtigung der phantastischen Altstadt lohnt sich unbedingt - nur ist diese an den Wochenenden hoffnungslos mit Tausenden von Touristen aus aller Welt überlaufen.Dann lieber wieder rauf aufs Motorrad und dem kurvenreichen Verlauf der Tauber bis Wertheim folgen - mit gelegentlichen Abstechern. Zum Beipiel bei Weikersheim ins Hinterland, um vor Tauberbischofsheim wieder ins Tal zu rollen. Ab Wertheim weist das Roadbook wieder Richtung Süden, nicht aber ohne einen westlichen Schlenker einzubauen. Denn dort lockt der Odenwald, dessen südliche Ausläufer ein hervorragendes Terrain für kurvensüchtige Motorradfahrer sind. Und wer mag, kann einen Abstecher übers Sensbachtal zum Krähberg machen oder lieber gleich zum Neckar fahren - zur Burg Hornberg. Man kann den Götz schon verstehen: Die Wohnlage seines Domizils ist priviligiert. Heute kann sich jeder in der Burg einmieten, sie beherbergt ein Hotel der gehobenen Preiskategorie.Nun aber weg vom Neckar, seine Zuflüsse sind lauschiger. So wie »der« Neckar heißt es übrigens »der« Kocher. Aber »die« Jagst, und »die« Tauber. Das ist sozusagen Grundwissen, um nicht sofort als Fremdling aufzufallen. Doch für den beschaulichen Trip zwischen Welzheimer Wald und Kocher, Jagst und Tauber braucht man Zeit. Zeit zum Bummeln auf den kleinen Sträßchen zwischen Wiesen und Wäldern, Flußauen und Hochebenen. Gelegentlich darf man sogar legal den zahlreichen Fahrradwegweisern folgen, auf kaum einspurigen Wegen, oft dicht am Fluß fahren, und am besten mit dem Roadbook des ACTION TEAM Tourentip 22 in der Kartentasche.Ab und zu lohnt es sich anzuhalten und eine längere Pause einzulegen. Entweder, um nur die Beine im Wasser baumeln zu lassen, um sich ein Kanu zu mieten, oder um sich ein Fahrrad auszuleihen, um dann auf den kleinen Waldstrecken weiterzuradeln, die ansonsten für Motorradfahrer gesperrt sind.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote