Triumph Tiger Explorer

Triumph Tiger Explorer (2015)
Foto: Triumph
Hersteller: Triumph

Aktuelle Gebrauchtangebote

2015

Modell: Triumph Tiger Explorer
Hubraum: 1215 ccm
Leistung KW (PS): 101,0 (137,0)
Zylinder: R 3
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 837
Trockengewicht: k.A.

Anzeige

2014

Beim Alpen-Masters 2012 landeten die Triumph Tiger Explorer und ihre alte Dauerkonkurrentin BMW R 1200 GS beide auf dem ersten Platz. Inzwischen hat der wassergekühlte Boxer einen Zahn zugelegt. Die Triumph Tiger Explorer bleibt ein guter Allrounder, für den Windschutz, Laufkultur und Ausstattung sprechen. Elektronische Geschwindigkeitsregelung, Traktionskontrolle, Ride by Wire und abschaltbares ABS sind serienmäßig an Bord. Eine leistungsstarke Lichtmaschine erlaubt zahlreiche Verbraucher aus dem Zubehörprogramm anzuschließen, wie zum Beispiel Heizgriffe. Kardan und Platz für Gepäck gehören da zu den Selbstverständlichkeiten. Die Triumph Tiger Explorer rollt auf einem 19-Zoll-Vorderrad, lange Federwege und die einstellbare 46er-Vorderradgabel machen Ausflüge ins leichte Gelände möglich. Der 1215-cm³-Dreizylinder-Motor schiebt seidenweich, aber bärenstark vorwärts und beeindruckt mit einem Drehmoment von 121 Nm. In Deutschland hat die Reiseenduro viele Fans. Immerhin steht die Triumph Tiger Explorer markenintern auf Platz drei der Verkaufszahlen.

Technische Daten Triumph Tiger Explorer (V13VG)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 3 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 85,0 / 71,4 mm
Hubraum 1215 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 101,0 kW ( 137,4 PS ) bei 8900 /min
Max. Drehmoment 122 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 190 mm / 194 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1530 mm
Lenkkopfwinkel 66,1 °
Nachlauf 106 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 481 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 13790 Euro

2013

Im Megatest Reisenduros kam keine Maschine dem ewigen Sieger BMW R 1200 GS so nah wie die Tiger Explorer. Das Reisekapitel dominierte sie gar, Windschutz, Laufkultur und Ausstattung der Britin legten die Messlatte für die Tour. Kardan, ABS und Platz für Gepäck sind da Selbstverständlichkeiten. Scheibe, Tank-Sitzbank Kombinaiton und Einarmschwinge (links wie beim neuen Wasserboxer) erinnern an die GS, Motor, Lampe und Upside-down-Gabel sind typisch Triumph, das Rahmenlayout kennen wir von der 800er Tiger. Sie ist schwerer, aber noch immer stärker als der bayerische Topseller, beim Drehmoment muss sie sich der neuen GS geschlagen geben. Auch eine Traktionskontrolle ist an Bord, ebenso Ride-by-Wire, das elektronische Gas. Es herrscht also ausstattungsmäßig fast Gleichstand zwischen den Rivalen, die nächsten Vergleichstests gegen die neue R 1200 GS werden spannend. Immerhin steht die Explorer markenintern auf Platz drei bei den Verkaufszahlen.

Technische Daten Triumph Tiger Explorer (V13VG)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 3 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 85,0 / 71,4 mm
Hubraum 1215 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 101,0 kW ( 137,4 PS ) bei 8900 /min
Max. Drehmoment 122 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 190 mm / 194 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1530 mm
Lenkkopfwinkel 66,1 °
Nachlauf 106 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 481 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 13790 Euro

2012

Wir betrachten auf dieser Seite einen neuen Versuch, sich dem überaus erfolgreichen Konzept der eierlegenden Wollmilchsau, die auch noch Sahne schlägt und sich selbst in die Pfanne haut, in durchaus eigenständiger Kreation anzuschließen. Macht immer eine gute Figur, auch vor der Garage, hat genügend Dampf, bereitet durch leichte Fahrbarkeit überall Spaß außer im echten Gelände, hat Kardan, ABS und Platz für Gepäck. Scheibe, Tank-Sitzbank Kombinaiton und Einarmschwinge (links wie der Wasserboxer) erinnern an die GS, Motor, Lampe und Upside-down-Gabel sind typisch Triumph, das Rahmenlayout kennen wir von der 800er Tiger. Sie ist schwerer, aber auch stärker geworden als der bayerische Topseller, beim Drehmoment herrscht Gleichstand. Auch eine Traktionskontrolle ist an Bord, und als Besonderheit Ride-by-Wire, das elektronische Gas.

Technische Daten Triumph Tiger Explorer (V13VG)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 3 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 85,0 / 71,4 mm
Hubraum 1215 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 101,0 kW ( 137,4 PS ) bei 8900 /min
Max. Drehmoment 122 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 190 mm / 194 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1530 mm
Lenkkopfwinkel 66,1 °
Nachlauf 106 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 481 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 13790 Euro
Anzeige
Anzeige