4. Platz

Noch immer leidet der Triumph TT 600-Motor an akuter Durchzugsschwäche, die sich auf der Rennstrecke auch durch fleißige Schaltarbeit nicht kaschieren lässt. Beim eher tourensportlich orientierten Konzept der TT 600 kann sich der eilige Reiter jedoch immer noch auf das solide abgestimmte und kurvenstabile, handliche Fahrwerk verlassen. Lediglich den giftigen Bremsen stünde eine feinere Dosierbarkeit gut zu Gesicht.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote