Familienduelle BMW, Honda und Triumph Zwillingsmodelle von BMW, Honda und Triumph im Test

Die Modellbezeichnungen und das Aussehen sind zum Verwechseln ähnlich. Doch wie viele Gemeinsamkeiten haben die vermeintlichen Zwillinge von BMW, Honda und Triumph tatsächlich? Fristen die kleineren Exemplare nur ein Schattendasein? Drei Geschwisterpaare kämpfen im Familienduell.

Foto: Bilski

Man ist sich nicht immer einig. Häufig überwiegen sogar die Differenzen. Trotzdem gehört man derselben Familie an und trägt denselben Namen. Wer Geschwister hat, der kennt die Gemeinsamkeiten, kennt die Stärken und Schwächen des anderen. Bei den nebenstehenden Motorrädern ist die Sache ganz ähnlich und dennoch diffiziler. Was auf den ersten Blick auf verwandtschaftliche Nähe hindeutet, entpuppt sich bei exakter Beobachtung als Täuschung. Nicht nur unterscheiden sich Hubraum, Gewicht und Verkaufspreis, sondern auch Motorenkonzept und fahrdynamische Ausrichtung. Beim zweiten Hinsehen offenbaren sich daher die grundlegenden Fragen: Ist auf den Kleinen Schmalhans Küchenmeister, oder haben die Großen des Guten zu viel? Sind sie wirklich so viel besser, wie sie teurer sind? Drei Familienduelle decken Vor- und Nachteile der großen und kleinen Modellvarianten auf.

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote