Fazit: BMW R 850 R

Schade. Dieser Motor: vibriert, wirkt kraftlos, ist durchzugsschwach. Wer die BMW nach der Ducati fährt, denkt nur eines: Da fehlen zig PS. Dass die R 850 R trotzdem vorn ist, liegt am Gesamtpaket und dem größeren Einsatzspektrum. Das Fahrwerks-Set-up ist der bessere Kompromiss für alle Arten von Straßen, die Alltagstauglichkeit ist höher, der Komfort größer. Das ändert jedoch nichts daran, dass ein wichtiges Element etwas untergeht: Emotion.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote