Fazit Fahrwerk

Richtig unhandlich ist keine der Maschinen. Doch die 40 Kilogramm Mehrgewicht gegenüber der Konkurrenz machen die Varadero etwas träge. Das aus dem Rallyesport stammende Fahrwerk der KTM glänzt durch sehr gute Rückmeldung und kann an jedwede Situation am besten angepasst werden. Bei höheren Geschwindigkeiten wird die Österreicherin allerdings unhandlich. Nicht besonders geglückt: Die Gabel der V-Strom spricht extrem schlecht an, und die Feder des Triumph-Dämpfers ist im Zweipersonenbetrieb eindeutig zu weich.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel