Fazit

Ein Verzögerungsverlauf ohne große Einbrüche bei der BMW F 650 GS, auf Reibwertsprünge (rote Kurve) reagiert sie mit einem starken Einbruch. Regelungsbedingt zeigt die Honda VFR-ABS starke Schwankungen, reagiert aber am senibelsten auf einen Reibwertsprung. Im Vergleich baut die Honda den Bremsdruck am schnellsten wieder auf. Wegen der adaptiven Bremskraftverteilung steigt die Verzögerung bei der BMW R 1100 S während der ersten Blockierbremsung kontinuierlich an, allerdings öffnet ihr ABS bei Reibwertsprüngen abrupt und braucht am längsten, um den Bremsdruck erneut aufzubauen. Deshalb benötigt der Zweizylinder dann den längsten Bremsweg.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote