Fazit

Es sollte der größte, wichtigste und aufregendste Test werden. Ein Mega-Test, das Master Bike, der Event des Jahrhunderts. Mit diesem Versprechen trommelten die spanischen Väter dieser Idee die halbe Fachwelt zusammen. Und sie sollten Recht behalten. Unter Mitwirkung von acht erfahrenen Testpiloten aus fünf Ländern wurden unzählige Bewertungsblätter ausgefüllt, Hunderte von Rundenzeiten gestoppt, ebenso viele Lichtschrankenwerte ermittelt und ein würdiger Sieger gekürt. Kawasaki ZX-9R, der Champion von Calafat. Der Test hat allerdings auch noch etwas anderes gezeigt: Das schnellste Bike muß nicht auch zwingend das beste sein. Aus den vielen Einzelbewertungen der Piloten geht klar hervor, daß die Leistungsfähigkeit von modernen Fahrwerken, Motoren oder Bremsen sehr dicht beieinander liegen. Ob Superbike, Zweizylinder, 600er oder Big Bike, jedes einzelne dieser Sportmotorräder strahlt eine gewisse Faszination aus, auch wenn auf der engen Rennstrecke nicht jeder Vorzug so zum Vorschein kommt wie im alltäglichen Dasein. Aber so ist es halt im Rennsport: Nur der Schnellste gewinnt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote