Für die italienischen Momente

Der »Racing«-Schriftzug auf der Verkleidung ist Programm, denn die Aprilia RS 125 orientiert sich eng an den erfolgsgewöhnten Rennmaschinen des Hauses: Rahmen und Schwinge aus poliertem Aluminium, Upside-down-Gabel, großzügig bemessene Vorderradbremse - alles da, was auch die sportlichen Paten ziert. Dankenswerterweise enden die Parallelen bei Platzangebot und Sitzposition: 1,80 Meter Körpergröße kommen, wenn erst einmal korrekt gefaltet, an Bord des Straßensportlers problemlos unter.Mit 15 PS kann die 8890 Mark teure Aprilia (die auch mit 33 PS zu haben ist) naturgemäß keine Bäume ausreißen, doch mit einem Ansatz von Drehfreude, untermalt von hell bellendem Zweitakt-Sound, paßt die Charakteristik ihres Drosselmotors ins sportliche Bild, das von einem begeisternden Fahrwerk vorgezeichnet wird: mit federleichtem, präzisen Handling und einer zupackenden, wohldosierbaren Bremse.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote