Historie: 1977

1977 Vorteil Zweizylinder – aber zu einem recht hohen Preis. 10560 Mark kostete die brandneue, extrem sportliche Le Mans 1977. In Anbetracht dessen schienen 6990 Mark für eine Suzuki GS 750 fast geschenkt. Da war es zu verschmerzen, dass beachtlichen
70 PS bei 7000/min nur 63 PS bei 8800/min gegenüberstanden. Entscheidender war, dass Japan der sportlichen Fahrwerksauslegung der Le Mans nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen hatte. Die GS 750 als jüngste der japanischen Vierzylinder-Armada reihte sich nämlich nahtlos in die alltagsorientierte Reihe von CB 750
und Kawasaki Z 750 ein.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote