Vergleich zwischen dem Mittelklkasse-Topseller ER-6n und der neuen Z 650.

Kawasaki Z 650 und Kawasaki ER-6n im Vergleichstest Working-class-Heros

Die Kawasaki Z 650 ist die Nachfolgerin des Mittelklasse-Topsellers ER-6n. Schlägt die kleine Z andere Töne an? Der vergleichende Top-Test wirds zeigen.

Von 2006 bis 2016 zählte die ER-6 zu den fünf bestverkauften Motorrädern Deutschlands. Jetzt wird aus der ER-6n die Kawasaki Z 650. Neben der Z 1000 und der neuen Z 900 rundet die Z 650 die Naked Bike-Palette von Kawasaki nach unten ab. Doch das Kürzel Z signalisiert noch mehr. Mit heruntergezogenem Scheinwerfer, ansteigender Heckpartie und kantigeren Konturen nimmt das brave Mittelklasse-Bike auch die Formensprache der größeren Schwestern auf. Schluss mit Biedermann, her mit der Brandstifterin?

Eins ist sicher: Kaum einen anderes Motorrad hatte in den vergangenen zehn Jahren eine himmlischere Karriere als die kawasaki ER-6. Nun wird der Mittelklasse-Topseller durch die Z 650 ersetzt. Schlägt die neue Schwester andere Töne an? Ein Vergleich.
Anzeige

Den 8-seitigen Vergleichstest von Kawasaki Z 650 und Kawasaki ER-6n lest ihr in MOTORRAD 5/2017 oder im Einzelartikel als PDF zum Download (siehe unten).

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote