Kommentare MOTORRAD-Punktewertung

Motor
Leistung muss sich lohnen. Mit 121 PS und entsprechenden Fahrleistungen sichert sich die KTM den Großteil ihres Punktevorsprungs. Nur bezüglich Laufkultur kann die Aprilia gegenhalten. Der BMW reicht eine einzige Entschuldigung für die rote Laterne: Sie besitzt schlicht und einfach einen Zylinder zu wenig.

Sieger Motor: KTM

Fahrwerk
Handlichkeit ist der Trumpf, den die BMW mit ihrer schlanken Silhouette und einem Gewichtsvorteil von mindestens 40 Kilogramm ausspielen kann. Dennoch reicht dies nicht, um der homogenen Fahrwerksauslegung der Aprilia oder dem sehr sportlichen Konzept der KTM Paroli zu bieten. Nachbesserung braucht die zu weiche Gabel der BMW.

Sieger Fahrwerk: KTM

Alltag
Mit nettem Sitzplatz, vernünftiger Reichweite und guter Verarbeitung brilliert KTM in dieser Kategorie. Die Aprilia lässt sich im Wesentlichen durch ihren kleinen, nur 13 Liter fassenden Tank einbremsen, während die BMW kräftig Schläge einstecken muss. Vor allem die weit nach vorn gerückte Sitzposition und die harte Sitzbank stören.

Sieger Alltag: KTM


Sicherheit
Die Dorsoduro und die 990 SM besitzen exzellente Bremsen, doch ABS bleibt Fehlanzeige. Damit glänzt die BMW, hat aber durch ihre einzelne Bremsscheibe gegenüber den Doppelscheibenanlagen der Zweizylinder das Nachsehen.

Sieger Sicherheit: KTM

Kosten
Sieg für BMW. Gerade beim Thema Kosten hätte das niemand vermutet. Der Grund: der geringe Verbrauch.

Sieger Kosten: BMW

Preis-Leistung
Gutes muss nicht teuer sein. Die Dorsoduro beweist, dass das auch für moderne Konzepte gilt.

Sieger: Aprilia

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel