Leistungsdiagramm

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis: Die Suzuki fühlt sich unten herum schlapp an, liegt aber bis 6000/min gleichauf mit der Kawa. Die hat ihre Stärke in dem Bereich zwischen 6000 und 9000/min, wirkt darüber eher zäh. Dagegen dreht die GSX dann noch locker weiter, bis der Begrenzer bei knapp unter 12000/min eingreift. Während die ER-6f die versprochenen 72 PS exakt bringt, fehlen der Suzi in der Spitze fünf PS zur Nominalleistung.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel