Leistungsdiagramm

Die Kurven decken sich nicht ganz mit dem Fahreindruck, weil dort
der Gewichtsunterschied von fast einem Zentner eine große Rolle spielt.
Während die BMW in natura träge wirkt, kommt die KTM quicklebendig daher. Das liegt außer am geringeren Gewicht an der kürzeren Über-
setzung des V2. Weniger störend wirken sich die Drehmomenteinbrüche der BMW aus. Denn selbst in seinen Drehmoment-Talsohlen stemmt der Boxer noch fast 100 Nm – ein Wert, der für die 990er unerreicht bleibt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel