Leistungsdiagramm Gemessen und bewertet

Während die ZX-9R mit einer Leistungskurve wie aus dem Lehrbuch glänzt, leistet sich die R1 einen kleinen Einbruch bei 7500 Umdrehungen, der subjektiv allerdings nicht spürbar ist. Den Hubraumvorteil nutzt die 636 und stellt bei 8000 Umdrehungen über zehn PS mehr zur verfügung als die R6, die sich gerade in diesem Bereich eine kurze Verschnaufpause gönnt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote