Leistungsdiagramm

Trotz überlegener Spitzenleistung muss sich das BMW-Triebwerk bis 8000/min dem Benelli-Triple geschlagen geben. Erst darüber kann der bayerische Vierzylinder seine Übermacht ausspielen. Die neue Brutale, jetzt mit 910 Kubikzentimetern am Start, hat sich gegenüber der 750er stark verbessert, kämpft
angesichts der Konkurrenz jedoch immer noch mit einem Hubraumdefizit und kann erst bei höheren Drehzahlen aufschließen. Wie mit dem Lineal gezogen erreicht die Triumph-Kurve im Leistungszenit zugleich den Drehzahlbegrenzer.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote