Platz drei: KTM LC 4 620 SXC

Kein Wunder, daß die SXC keine Chance in diesem Test hatte, sie ist einfach zu extrem. Einzig und allein dafür gebaut, in der Hand des Profis Punkte und Siege einzufahren, muß der Hobby-Endurist deutliche Abstriche machen. Das Fahrwerk schüttelt einen bei weniger engagierter Fahrweise gnadenlos durch. Dazu kommen Vibrationen, die im Straßenbetrieb die Grenze des Zumutbaren überschreiten. Die Motorleistung ist ein Fall für die freiwillige Selbstkontrolle: So viel Power müßte wegen Gewalt-Verherrlichung zensiert werden. Kein einziger Enduro-Motor packt derzeit so brutal zu und bietet solch ein breites Leistungsband. Wer es drauf anlegt, kann selbst im letzten Gang noch zum Wheelie ansetzen. Mit dieser ungeheuren Kraft im Gelände fertig zu werden, wird nur gelingen. Maßstäbe setzt die KTM hinsichtlich Verarbeitung: Sie ist nicht nur die schönste, sondern auch die am besten verarbeitete Sport-Enduro.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote