Punktewertung: Fahrwerk

Die Funbikes bestechen allesamt mit spielerischem Handling.
Trotzdem offenbaren sich große Unterschiede. Die KTM verfügt als Einzige über voll einstellbare Federelemente und kann diesen Vorteil auch ausspielen. Überraschend gut funktioniert das Multistrada-Fahrwerk, bei dem die Gabel auch ohne Einstellmöglichkeiten
auskommt. Die Federelemente der KLE bieten zwar viel Federweg, sind aber zu schlaff abgestimmt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote