Punktewertung: Motor

Die beiden feinsten Zweizylinder, ER-6n
und SV 650, liegen Kopf an Kopf. Sie dominieren in Fahr-
dynamik und Leistungsentfaltung, starten dank Einspritzung problemlos. Den fülligen Drehmomentverlauf des Suzuki-
V2-Motors kontert der Kawasaki-Twin mit kürzerer Über-
setzung. Der dritte Einspritzmotor, Ducatis 620er, fällt in den Fahrleistungen deutlich ab, agiert aber nahezu lastwechselfrei. Enttäuschend sind Antritt und Kaltstartverhalten des ausgereiften Honda-Vierzylinders. Ein Trauerspiel ist die Kupplung der Hyosung. Unauffällig gut: die 650er-Bandit.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote