Punktewertung: Sicherheit

Mit Abstand am besten: Das ABS der
VFR regelt besonders fein. Ihr Verbundbremssystem verzögert
per Handhebel hinten mit, per Pedal minimal vorne – jeweils
einen Kolben. Das Teilintegral-ABS der BMW aktiviert per Handhebel alle drei Scheiben voll, das Pedal einzig den Heckstopper.
Bei der Bremsdosierung haut der Bremskraftverstärker nach
wie vor stark rein. Vorbildlich lassen sich die getrennt operierenden Brembos der Ducati dosieren, doch die Regelgüte des ABS sollte besser sein, das Aufstellmoment beim Bremsen kleiner. Schlecht ist die Sicht in den zittrigen Spiegeln der MZ, nahezu
perfekt das Licht der VFR.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote