Soziusbetrieb

Mit 15 Sporttourern in die Alpen? Das Angebot stand. Und wurde natürlich dankend angenommen. Wer würde da nein sagen? Und dann der Hammer: »Bei so einem Mega-Sporttourer-Vergleich, da ist natürlich auch die Soziustauglichkeit entscheidend.« Sagte Gegesch, und der ist immerhin Chef. Also, willkommen in der zweiten Reihe. Eins gleich vorneweg: So richtig bequem war’s eigentlich auf keinem der 14 Sporttourer. Richtig unbequem war’s auf den beiden YZF, am besten ging’s noch auf den beiden BMW und auf der Triumph. Bei den anderen störten auf Dauer Dinge, die einem auf einer kurzen Spritztour zu zweit gar nicht auffallen. Entweder war die Sitzbank zu hart. Oder sie war zu weich. Die Fußrasten waren zu hoch oder zu schmal, die Haltegriffe steckten an der falschen Stelle. Hat’s dann mal bei einer gepasst, wie bei der K 1200 RS, dann gerieten die Haxen mit den Koffern in Clinch. Das ist der Preis, den man als Sozius auf einem »Sport«-Tourer zu bezahlen hat. Mein Fazit: Respekt denjenigen, die sich so einen ganzen Urlaub antun. Mein Tip: eine Honda Gold Wing mit Tempomat und CD-Wechsler.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote