Im Test: Alle Suzuki Bandits Mittelklasse Motorräder von Suzuki im Test

Wer sich für Mittelklasse-Motorräder interessiert, stößt früher oder später auf die beliebten Reihen-Vierzylinder-Motorräder von Suzuki. Doch welche Bandit passt zu welchem Fahrer? Des Rätsels Lösung - ganz ohne Psychotest.

Foto: jkuenstle.de

Bei einem Familientreffen werden schon mal Gefechte ausgetragen. Bei der Zusammenkunft der Schwestern von Suzuki geht es dagegen manierlich zu. Sie müssen sich keine Machtspielchen liefern, denn die Bandit-Modelle machen einander keine Konkurrenz. Sie haben zwar viele Bauteile gemeinsam, sind aber auf verschiedene Fahrertypen zugeschnitten.

In der Bandit-Familie stehen Big Bike und Mittelklassemotorrad so nah beieinander wie fast nirgendwo. Um konkret zu werden: Rahmen und Fahrwerk sind weitgehend identisch, nur die kürzeren Gabelrohre, die Stahl- statt einer Aluschwinge und das schmalere Hinterrad unterscheiden die 650er von der 1250er - und fünf Kilogramm weniger. Zwischen den Motoren liegen jedoch Welten: Aus fast dem doppelten Hubraum schöpft die 1250er nur ein Viertel mehr Leistung, 108 zu 86 PS. Die großen Modelle sind also nicht zum wilden Jagen, sondern zum souveränen Gleiten gebaut. Die bullige Durchzugskraft gefällt. Im oberen Drehzahlbereich vibriert der 1250er-Motor ein wenig, beim 650er ist das zarte Kribbeln in Lenkerenden und Fußrasten kaum der Rede wert.

Auch weniger geübte Fahrer kommen mit der Maschine gut zurecht, da sie leicht zu dirigieren und ihr Motor sehr berechenbar ist. Viele Fahrer fühlen sich sicherer, wenn sie im Sattel sitzend das Vorderrad sehen können. Sie greifen natürlich zur einer der unverkleideten Varianten, die auch das größere Fahrerlebnis bieten. Bei hohen Geschwindigkeiten hat die verkleidete Maschine allerdings klare aerodynamische Vorteile und erreicht deswegen 5 km/h mehr der Höchstgeschwindigkeit. Das interessiert den Spaßtourer allerdings nur marginal, eine Preisersparnis dafür umso mehr. Denn die 650er-Modelle sind durch die Bank gut 2000 Euro günstiger. Die sportliche GSX-F läuft stabiler, der Windschutz überzeugt. Doch der größte Vorteil gegenüber der nackten und der halbverkleideten Version liegt wohl in ihrem dynamischen Äußeren. Wer einfach nur ein unkompliziertes Motorrad haben möchte, ist mit einer der 650er bestens  bedient; sie bieten viel für wenig Geld.

Wer lieber schaltfaul unterwegs ist und mit einem kleinen Dreh aus dem Handgelenk souveräne Beschleunigung erzeugen möchte, wird mit einer der immer noch preiswerten 1250er glücklicher.

Anzeige
Foto: jkuenstle.de

Bandit 650

Die Spritzige

Das Gewicht von 246 Kilogramm schreckt erstmal ab, doch der Fahreindruck belehrt eines Besseren: Die nackte Bandit 650 wuselt trotz der stattlichen Masse quicklebendig durch die Landschaft. Der Antrieb sitzt in einem Doppelschleifenrahmen aus Stahl. Die quirlige Bandit ist leicht zu dirigieren, und das hitzige Temperament aus dem wassergekühlten Vierzylinder sorgt für eine ordentliche Fahrleistung. Für bodenständige Abenteuerfreunde ist sie eine gute Wahl.

Leistung: 86 PS
Vmax: 205 km/h
Beschleunigung: 0-100 km/h in 4,2 sek
Durchzug: 60-140 km/h in 11,6 sek
Gewicht: 246 Kilogramm
Preis: ca. 7200 Euro

Anzeige

Bandit 1250

Foto: Künstle

Die Ehrliche

Sie trägt ihr Herz nicht auf der Zunge und glänzt so mit kühlem Understatement. Wer will, kann es richtig fliegen lassen und genießt den sanfmütig-kraftvollen Schub in allen
Lagen. Alle anderen cruisen lässig durch die Landschaft, gern zu zweit, denn die Maschine ist sehr soziustauglich. Im Verbrauch ist der wassergekühlte Vierzylinder mit dem handfesten Charme außerordentlich genügsam.

Leistung: 98 PS
Vmax: 225 km/h
Beschleunigung: 0-100 km/h in 3,3 sek
Durchzug: 60-140 km/h in 8,2 sek
Gewicht: 253 Kilogramm
Preis: ca. 9400 Euro

Foto: jkuenstle.de

Bandit 650 S

Die Harmonische

Wer einen Allrounder sucht, ist mit der verkleideten Bandit 650 S gut beraten. Zwar bietet sie wegen des Plastikvorbaus nicht das direkte Fahrgefühl der nackten Schwester, ist dafür aber auf Reisen und bei Schlechtwetter die bessere Wahl. Die Verkleidung ist rahmenfest, schwenkt also beim Lenken nicht mit. Wer sich vor allem ein praktisches
Motorrad wünscht, sollte sich für die
650 S entscheiden.

Leistung: 86 PS,
Vmax: 205 km/h
Beschleunigung: 0-100 km/h in 4,3 sek
Durchzug: 60-140 km/h in 11,3 sek
Gewicht: 250 KilogrammPreis: ca. 7400 Euro

Foto: jkuenstle.de

Bandit 1250 S

Die Praktische

Zu zweit auf großer Tour oder in Eile zum Termin: Die große Schwester S ist etwas für Pragmatiker und solche, die es werden wollen. Damit liegt sie bei der deutschen Kundschaft ganz weit vorn. Lange Autobahnetappen sind dank der gut sitzenden Halbverschalung kein Problem. Die höhenverstellbare Sitzbank und das serienmäßige ABS sorgen für ein sicheres Fahrgefühl.

Leistung: 98 PS
Vmax: 230 km/h
Beschleunigung: 0-100 km/h in 3,5 sek
Durchzug: 60-140 km/h in 8,3 sek
Gewicht: 255 Kilogramm
Preis: ca. 9600 Euro

Foto: jkuenstle.de

Bandit GSX 650 F

Die Ambitionierte

Die GSX 650 F bietet Sportler-Feeling auf Bandit-Basis, jedoch im Wesentlichen
optisch. Die Bandit wurde untenrum mit Schale angezogen. Technisch ist alles identisch, Fahrwerk und Bremsanlage inklusive serienmäßigem ABS sind unverändert.
Allerdings muss auf den Hauptständer und die höhenverstellbare Sitzbank verzichtet werden. Dafür ist sie 5 Kilogramm leichter.

Leistung: 86 PS, Vmax: 205 km/h
Beschleunigung: 0-100 km/h in 4,2 sek
Durchzug: 60-140 km/h in 10,6 sek
Gewicht: 245 Kilogramm
Preis: ca. 7700 Euro

Foto: jkuenstle.de

Bandit GSX 1250 F

Die Souveräne

Der 1250er-Sporttourer mit Vollverkleidung bietet viel von dem, was man sich auf Reisen wünscht: Der Reihenvierer hat ordentlich Drehmoment, das Fahrwerk ist straff, der Tank reicht für 380 Kilometer. Sicherheit vermittelt das ABS. Dass es gegen Aufpreis ein umfangreiches Gepäcksystem gibt, beweist, die 1250 ist mehr Tourer als Sportler.

Leistung: 98 PS
Vmax: 230 km/h
Beschleunigung: 0-100 km/h in 3,4 sek
Durchzug: 60-100 km/h in 8,1 sek
Gewicht: 257 Kilogramm
Preis: ca. 10 000 Euro

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel