V4 oder Reihe Die Unterschiede

Foto: Aprila
Zunächst einmal ist es schön, dass diese Frage überhaupt wieder von einer breiteren Motorrad-Fangemeinde diskutiert wird, weil Aprilia in Gestalt des RSV4-Motors eine Alternative zu den zahlreichen Reihenvierzylindern anbietet. Was spricht über die Abwechslung hinaus für eine solche Alternative? Zunächst die geringe Bau-breite eines V4. Sie bringt in Sachen Schräglagenfreiheit und Handlichkeit Vorteile und schafft Spielräume für eine günstige Ergonomie. Vor allem, wenn die Konstrukteure wie bei Aprilia durch eine punktsymmetrische Anordnung gleicher Zylinder und -köpfe noch einmal einige Zentimeter gegenüber einem V-Motor einsparen, dessen Nockenwellenantriebe auf derselben Seite sitzen. Antriebe – genau darin liegt ein wichtiger Nachteil der V-Bauweise. Im Gegensatz zum Reihenmotor benötigt der V4 die ganze Teilesammlung zum Antrieb der Nockenwellen zweimal.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote