Vergleichstest: Superbikes - Gesamtwertung Die Endwertung aller drei Disziplinen

Durch drei Disziplinen wurde die versammelte Superbike-Elite gescheucht. Mit eindeutigem Ergebnis.

Foto: Archiv
Die Suche ist vorbei. Einer der größten und aufwändigsten Tests, die MOTORRAD je realisiert hat, zu Ende. Dass es Überraschungen und Enttäuschungen während dieses Tests geben würde, war klar. Nicht aber, dass am Ende ein so eindeutiger Sieger feststehen würde. Waren auf der Rennstrecke noch Aprilia RSV4 R und BMW S 1000 RR eine Klasse für sich, distanziert am Ende unterm Strich die weiß-blaue Sportskanone die Konkurrenz klar. Und das gewiss nicht wegen ihrer immer wieder verblüffenden Höchstleis­tung, sondern weil sie einfach ein hervorragendes Gesamtpaket darstellt. Es wird interessant sein zu sehen, wie die anderen Hersteller darauf reagieren. Eine weitere Erkenntnis dieses Tests: Trotz Hubraumvorteils scheinen die Zweizylinder bei der Vereinbarkeit von Spitzenleistung und Alltagsqualitäten langsam an ihre Grenzen zu stoßen. Ihre Faszination aber, die haben sie nach wie vor nicht verloren.

Die Superbike-Trilogie 2010

Anzeige
Foto: Archiv

MOTORRAD-Gesamtergebnis

Platz 1: BMW S 1000 RR
Alltag: Platz 1
Highspeed-Test: Platz 1
Rennstrecke: Platz 1
Bei den Sportlern ist 2010 das Jahr der BMW. Jetzt ist die Konkurrenz gefordert.
Anzeige
Foto: Archiv
Platz 2: Honda Fireblade
Alltag: Platz 2
Highspeed-Test: Platz 4
Rennstrecke: Platz 3
Ausgewogenheit ist ihre Stärke, zwar nirgends einsame Spitze, aber stets vorn mit dabei und ohne gravierende Schwächen.
Foto: Archiv
Platz 3: Yamaha YZF-R1
Alltag: Platz 3
Highspeed-Test: Platz 5
Rennstrecke: Platz 3
Sie macht einfach Spaß. Ob im Alltag oder auf der Strecke. Und der Motor verleiht diesem Funbike noch das besondere Flair.
Foto: Archiv
Platz 4: Kawasaki ZX-10R
Alltag: Platz 5
Highspeed-Test: Platz 2
Rennstrecke: Platz 5
Speed ist ihr Ding. Im Alltag gibt sich die Grüne kaum eine Blöße, aber richtig wohl fühlt sie sich erst bei verschärftem Tempo.
Foto: Archiv
Platz 5: Aprilla RSV4 R
Alltag: Platz 6
Highspeed-Test: Platz 6
Rennstrecke: Platz 2
Wer sein Bike nicht an Dingen wie Verbrauch, Gepäcktransport oder Rückspiegeln misst, wird an ihr die helle Freude haben.
Foto: Archiv
Platz 6: Suzuki GSX-R 1000
Alltag: Platz 4
Highspeed-Test: Platz 6
Rennstrecke: Platz 9
Sie kann nirgends Glanzlichter setzen, punktet vielmehr durch solide Qualitäten, zu mehr als Durchschnitt reicht das aber nicht.
Foto: Archiv
Platz 7: KTM RC8 R
Alltag: Platz 7
Highspeed-Test: Platz 8
Rennstrecke: Platz 7
Ein eigenwilliger Kanten. Handlich zwar und mit feurigem V2. Der gebärdet sich aber auch recht unkultiviert. Ein Fall für Enthusiasten.
Foto: Archiv
Platz 8: MV Agusta F4
Alltag: Platz 8
Highspeed-Test: Platz 3
Rennstrecke: Platz 5
Sie ist stark und stabil, klingt und bremst famos. Handlich, sparsam oder bequem ist sie nicht. Braucht es das bei so viel Schönheit?
Foto: Archiv
Platz 9: Ducati 1198 S
Alltag: Platz 9
Highspeed-Test: Platz 9
Rennstrecke: Platz 8
Dass es im Alltag nicht viel zu erben gibt, war klar. Aber der faszinierende Twin hätte eine passende Fahrwerksabstimmung verdient.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel