Vergleichstest Funbikes Die Gunst der späten Runde

Was, wenn ein findiger Amerikaner Recht hat? Und ein 1000er-Harley-Motor, eingepfercht in ein Miniaturchassis, den Rest der Welt das Fürchten lehrt. Mit bislang nie gekannter Handlichkeit und ungeahntem Kurvenvergnügen. Die Welt wäre nicht mehr dieselbe.

Wer kann im Vergleichstest überzeugen?
Wer kann im Vergleichstest überzeugen?
Der Amerikaner Erik Buell, seit exakt 20 Jahren damit beschäftigt, riesige Harley-Motoren in sportliche Fahrwerke zu zwängen, präsentiert seine Vision eines ultrakompakten, nur 205 Kilogramm leichten und innovativen Streetfighters: die Buell Lightning XB9S. Sie soll, laut Buell-Pressetext, dank ihrer extraordinären Fahwerksdaten in puncto Handlichkeit und Kurvenvergnügen ein völlig neues Fahrgefühl vermitteln. Eine Kampfansage also an die Konkurrenz, die nicht schläft. BMW schickt sein 193 Kilogramm schweres Handlingwunder in den Kampf: die einzylindrige F 650 CS, Beiname Scarver. KTM wehrt sich mit der Queen des Kehrenglühens, der Duke 640, gegen die Behauptung, in Amerika sei das Rad neu erfunden worden. Und letztlich will Yamahas Fünf-Zentner-Geschoss, die BT 1100 Bulldog, beweisen, dass Dicke nicht zwangsläufig träge sind, sondern ihre ganz eigene Dynamik entwickeln. Die Motoren sind warm, der Asphalt heiß - es kann also losgehen. Lasst die Spiele beginnen!

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote