Von: Uwe Seitz
Erschienen in: 09/ 2008 PS

Vergleichstest Supersportler

Landstraßen-Sport

Supersportler gehen nur auf der Rennstrecke? Auf Supersportlern hält man höchstens 2 Stunden durch? Landstraßen machen mit Supersportlern keinen Spaß? Alles Quatsch! Ducati 848, Honda CBR 600 RR, Kawasaki ZX-10R, KTM 1190 RC8 und Suzuki GSX-R 750 jagen im Schwarzwald. Wie früher.

MEHR ZU

Landstraßen-Sport

Sportler Landstra

Die Supersportler Ducati 848, Honda CBR 600 RR, Kawasaki ZX-10R, KTM 1190 RC8 und Suzuki GSX-R 750 erobern die Landstraße.  

Foto: Fact  

IN DIESEM ARTIKEL

Es blieb nur der Sonntag – schließlich war damals nicht jeder von uns Student. Aber der Tag des Herrn war uns heilig; das Glaubensbekenntnis hieß: Auf die Piste von früh bis spät; Pause erst, wenn der Hintern brennt. Und er brannte früher oder später so sicher wie das Amen in der Kirche. Für echte badische Jungs knapp über 20 kamen im Kurvenparadies zwischen Villingen, Offenburg, Freiburg und Waldshut nämlich nur Sportler in Frage: zweimal GPZ 600 R, FZ 750, Suzi GSX-R 750 und die unverwüstliche CBR 600; so standen Ralf, Berndi, Ebbe, Michi und ich sonntagmorgens um acht vor unserem Haus und düsten keine Viertelstunde später in Formation um die ersten Kehren.

Gut 15 Jahre ist das her. Schade, weil man inzwischen älter geworden ist, die Sonntage nicht mehr uneingeschränkt zum Brennen zur Verfügung stehen und der Touristen-Verkehr selbst Geheimtipp-Routen von damals erreicht hat. Gott sei Dank, weil die Entwicklung der Brennelemente erheblich vorangeschritten ist. Mit Honda CBR 600 RR, Suzuki GSX-R 750, Ducati 848, einer giftgrünen ZX-10R und dem Orangenbomber RC8 auf einer feurigen Tagestour im Südschwarzwald – da, wo er am schwärzesten ist: Kalte Herberge, Schluchsee, Feldberg, Hotzenwald. Welche der fünf hat die passende Antwort auf das ewige Auf-und-ab, lang gezogene Kurven, enge Kehren, ausgelutschte Beläge, gut asphaltierten Wedel-Traum in Grau und einen 12-Stunden-Tag im Sattel? Beim letzten Punkt spaltet die Ducati 848 die Meinungen: Wie gut die Sitzhaltung mit tiefen, etwas nach vorn stehenden Stummeln und weit über den Tank gespanntem Fahrer für so ein Vorhaben geeignet ist, hängt von der Härte und der Körpergröße des so Gespannten ab. Und von seinen Nehmerqualitäten: Das Grund-Setup ist hart; sehr deutlich gibt die Ducati Fahrbahn-Zustände an den Fahrer weiter. Die Test-Konkurrenz zeigt zum Teil freundlichere Philosophien für Landstraßen-Vorhaben, aber Gabel und Federbein der Duc sprechen sauber an. Auch auf schlechteren Straßen behält sie stets die Bodenhaftung und gerät nicht aus der Bahn.

Aktuelle Gebrauchtangebote
 

Honda CBR 600 RR

00/2008
22.226 km

6.489 EUR Anfragen

KTM 1190 RC8

00/2008
28.381 km

7.490 EUR Anfragen

Suzuki GSX-R 750

00/2003
43.950 km

3.690 EUR Anfragen

Honda CBR 600 RR

k. A.
0 km

11.290 EUR Anfragen

Honda CBR 600 RR

00/2006
24.000 km

5.499 EUR Anfragen

Honda CBR 600 RR

00/2003
26.272 km

4.689 EUR Anfragen


WEITER ZU SEITE 2: Einmal Sportler, immer Sportler

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ...    
17.09.2008 |  Artikel drucken | Senden | Kommentar

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN 


  • Marke

    Lade...

  • Modell

    Bitte Marke auswählen!

Führerscheintest
Gebrauchtmarkt
29153
 
Reifenmaße:
Geschwindigkeits-
index:
Reifenhersteller:
Reifentyp:

 

BMW C1 125 PUR BJ: 2001, 9406 KM
2990 €

Suzuki VS 1400 GLP Intruder BJ: 2001, 21171 KM
5999 €

Triumph Thruxton BJ: 2009, 5159 KM
6790 €

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem laufenden und abonnieren hier den MOTORRAD-Newsletter

MOTORRAD online
MOTORRAD action team

Vorschau
Abonnieren