Yamaha FJR 1300<br>Ralf Schneider, 41, Testchef

Die FJR hat mich langsam, aber mächtig von sich eingenommen. Weil sie ´ne Dicke mit viel Dynamik und eben kein Sofa mit Knautschefederung ist. Der bissige Motor, das fein ausbalancierte Fahrwerk verhalfen mir zu einer so intensiven Konzentration aufs Kurvenwickeln, dass daneben nichts anderes mehr Platz hatte. So muss es sein. Ach, ja. Für Straßen mit besserem Grip als auf der Sella-Runde wünsche ich mir mehr Schräglagenfreiheit.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote