Yamaha YZ 250

Yamaha gönnte dem – neben Honda – einzigen Zweitakter mit Aluminium-Rahmen überarbeitete Federelemente, der Motor der 250er blieb im Ver-
gleich zum Vorgängermodell unangetastet. Die neue Gabelbrücke erlaubt bei den YZ-Maschinen nun endlich eine variable Lenkerposition. Sicher zu den besten seiner Klasse zählt der Motor. Drehfreudig und stark im mittleren Bereich sowie mit einem breiten nutzbaren Drehzahlband bleibt der Viertelliter-Zweitakter auch ohne
Modifikationen 2007 absolut konkurrenzfähig. Typisch Yamaha: das leicht vorderradlastig
wirkende Handling, was die 250er in den Kurven nicht ganz so agil erscheinen lässt wie die
anderen Zweitakter. Überzeugend dagegen die hervorragende Stabilität.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote