49 Bilder
Zeit sich noch einmal alle Highlights der Messe zu Gemüt zu führen.

Abschlussbericht Intermot 2010 Intermot: Nach der Messe ist vor der Messe

Die Intermot 2010 ist zu Ende, Zeit für eine Bilanz in Zahlen.

Rund 195000 Besucher aus 108 Ländern (zum Vergleich: auf der letzten Intermot 2008 waren es 193000 Besucher) haben die Kölner Hallen laut Veranstalter an den fünf Messetagen durchwandert. Rund ein Drittel davon waren Fachbesucher, der Rest Privatleute, die sich für das Thema Motorrad interessieren.

Sie sahen Angebote und Produkte von 1107 Ausstellern aus 40 Ländern. Dabei stellten neben Deutschland (405 Anbieter) China, Taiwan und Italien die Mehrheit. Rund 20000 Probefahrten wurden von den Besuchern während der Messe absolviert, inklusive derjenigen in der e-mobility-Halle, wo erstmals auch Fahrräder, viele mit Elektro-Hilfsmotor, und E-Roller gezeigt wurden.

5000 Teilnehmer waren am Samstag beim ökumenischen Biker-Gottesdienst mit Mogo-Pastor Erich Faehling dabei. 10000 Sportbegeisterte verfolgten am Samstag Abend den WM-Lauf der Freestyle MX-Serie in Köln.

Die nächste Intermot wird im Oktober 2012 stattfinden. Jetzt blickt die Motorrad-Szene gespannt nach Mailand. Von 2. bis 7. November werden auf der dortigen Eicma weitere Motorrad-Weltneuheiten enthüllt. Darunter die in Köln leider nicht gezeigte Triumph Tiger 800 sowie acht neue, mit Spannung erwartete Modelle von Honda. Auch aus Mailand wird MOTORRAD online brandaktuell berichten.

Messe-Highlights von der Intermot 2010

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel