Bonhams-Versteigerung Barry Sheene-Helm Helm mit Zigaretten-Loch

Das Helm-Loch für die Last-Minute-Kippe ist das Markenzeichen für Barry Sheene-Helme. Bonhams versteigerte solch einen Weltmeisterhelm.

Anzeige
Foto: Bonhams
Das ist der Bell-Helm, der einmal Barry Sheene gehört hat. Für fast 3000 Euro wurde er bei Bonhams versteigert.
Das ist der Bell-Helm, der einmal Barry Sheene gehört hat. Für fast 3000 Euro wurde er bei Bonhams versteigert.

Den Zuschlag gab’s für 2000 Britische Pfund, umgerechnet 2797 Euro. Für diese Summe ersteigerte ein Bieter Ende April 2015 beim Auktionshaus Bonhams in Stafford, England, einen Helm des Ex-Weltmeisters Barry Sheene. Bei welchem Rennen der Brite den arg ramponierten Bell-Helm mit Donald-Duck-Aufkleber getragen hat, darüber streiten sich die Gelehrten.

Fest steht: Der Helm hat das für Barry Sheene typische Bohrloch im Kinnbügel. Durch das hat der 500er-Weltmeister von 1976 und 1977 am Start immer noch eben eine Zigarette gesteckt und gequalmt. Anschließend schloss er das Kippen-Loch schnell mit einem eigens dafür auf den Tank geklebten Stückchen Tape und startete ins Rennen.

Im Laufe seiner Rennfahrerkarriere feierte Sheene 23 Grand Prix-Siege. Und er feierte stets kräftig, genoss seinen Ruf als Partylöwe und Playboy. Barry Sheene verstarb 2003 in seiner Wahlheimat Australien an Krebs.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote