24 Bilder

Ducati-Jubiläumsfinanzierung Angebote zum 90. Geburtstag

Ducati nimmt sein 90-jähriges Bestehen zum Anlass, um ein Finanzierungsangebot für einige Modelle zu promoten: Ducatifahren soll für nur 62 Euro im Monat möglich sein.

Das Angebot auf der Ducati-Website klingt zu schön, um wahr zu sein: 62 Euro im Monat reichen, um Ducati zu fahren. Dass mit der verlockenden Summe nur ein Einstieg in die Ducati-Welt gemacht ist - es geht um die Scrambler-Modelle -, und dass darüber hinaus Steuern, Versicherung, Kraftstoff und weitere Kostentreiber warten, dürfte jedem auf Anhieb klar sein.

Aber die auf den ersten Blick niedrige Summe relativiert sich weiter, wenn man in die Details eintaucht. Wer beispielsweise eine Ducati Scrambler Icon finanzieren möchte, sieht sich folgender Rechnung gegenüber: Fahrzeug-Listenpreis (8790 Euro) und Überführungskosten (305 Euro) ergeben eine zu zahlende Summe von 9095 Euro.

Die könnte man jetzt auf den Tisch legen und würde vermutlich noch einen Rabatt raushandeln. Oder man entscheidet sich für Ducatis Finanzierungsangebot: 2080,94 Euro müssen sofort angezahlt werden. Die verbleibenden 7014,06 Euro zuzüglich Vorauszinsen in Höhe von 822,34 nimmt man bei der Ducati Bank als Kredit auf.

In den folgenden 47 Monaten werden Raten zu je 62 Euro fällig. Die letzte, die 48. Rate beträgt 4922,40 Euro. Man hat dann insgesamt 9917,34 Euro bezahlt: 2080,94 Euro Anzahlung + (47 x 62 Euro Monatsraten) + 4922,40 Euro Schlussrate.

Ein Vorteil dieser Methode: Man kann schon eine Ducati Scrambler Icon fahren, bevor man 9095 Euro zusammengespart hat - 2080,94 Euro reichen. Ein Nachteil: Man zahlt über 9 Prozent mehr als den Listenpreis plus Nebenkosten - der mögliche Rabatt für Barzahler ist da nicht eingerechnet. Und sollte beispielsweise ein ungünstiges Schicksal das Fahrzeug frühzeitig kaltverformen, ändert das am Kreditvertrag nichts.

Dass eine Finanzierung über einen Kredit in Summe teurer ist als ein Barkauf, ist nun keine besonders neue Erkenntnis. Und Angebote wie dieses gibt es beileibe nicht nur von Ducati. Das Vorrechnen soll auch weder die Scrambler noch die Finanzierung als solche in ein schlechtes Licht rücken.

Aber mit "62 Euro pro Monat" ist es eben nicht getan. Wer sich von vermeintlich kleinen Summen nicht verführen lässt, sondern genau hinschaut und nachrechnet, kann rational entscheiden, ob ihm das jeweilige Finanzierungsangebot taugt.

EDIT: Diese Meldung war ursprünglich mit "90. Geburtstag - aber keine Geschenke" überschrieben. Ducati hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass Käufer einer Ducati Monster 821, Hypermotard oder Hyperstrada einen Wertgutschein über 750 Euro erhalten. Käufer einer Monster 1200 (nicht Monster 1200 R) oder einer Diavel (nicht XDiavel) erhalten einen Wertgutschein über 1000 Euro. Für Scrambler-Käufer hat der Gutschein einen Wert von 300 Euro.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote