Fahranfänger auf der Nordschleife Neues vom Nürburgring

Foto: Archiv
Auf die harte Tour hat offensichtlich ein 31-jähriger Mann versucht, seiner Frau das Fahren beizubringen: Zum Einstieg gab es für die aus Indien stammende 20-Jährige Fahrstunden auf der Nordschleife des Nürburgrings. Wie die Polizei aus Adenau jetzt mitteilte, fuhr die Frau so langsam, dass dies einem Streckenposten auffiel, der das Ehepaar anhielt. "Glücklicherweise war es bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu
einem Unfall gekommen", sagte Polizeisprecher Gerd Knechtges.

Für die Nordschleife muss man zwar Eintritt bezahlen, trotzdem gehört sie zum öffentlichen Verkehrsraum, so dass die Straßenverkehrsordnung gilt. Daher wird die Rennstrecken-Fahrschülerin wegen Fahrens ohne Führerschein angezeigt; auch den Mann erwartet eine Anzeige. Warum er sich ausgerechnet die Nordschleife für die privaten Fahrstunden ausgesucht hatte? Ohne Gegenverkehr sollten seiner Frau die ersten Kilometer leichter fallen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel