Foto-Show vom verrückten Rennen Zwarte Cross

Foto: de Jong

„Jovink and the Voederbietels“ eroberten mit ihrer unkonventionellen Motocross-Veranstaltung nicht nur die Herzen der MOTORRAD-Redakteure, sondern auch die einer inzwischen auf 55000 Zuschauer angeschwollenen Fangemeinde.

Das Rennen im niederländischen Halle entstand 1997 auf Initiative der musikalisch eher mittelmäßigen, motorsportlich dagegen hoch ambitionierten Provinz-Rockband „Jovink and the Voederbietels“. Die ursprünglich nur ein skurriles Umfeld für ihr Musikfestival suchte, und dabei eine bis in die 60er Jahre zurückreichende holländische Tradition schwarzer, will heißen illegaler Stoppelacker-Crossrennen aufgriff. Schon lange in der Versenkung polizeilicher Verbote verschwunden, holten die Voederbietels die Offroad-Spiele wieder ans Licht und schlugen mit dieser niederländischen Kombination höchst erfolgreich eine Brücke zwischen Rock und Cross.

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel