Harley-Davidson Street 750 Customizer-Buildoff Kampf der Könige

+++ UPDATE: 22. April: Deuschland-Sieger ist gekürt +++ Seit Februar lief der "Battle of the Kings", der Kampf der Könige. Darum geht's: Harley-Davidson-Händler aus ganz Europa bauen aus der Harley-Davidson Street 750 ein möglichst cooles, originelles Custombike.

Deutschland-Sieger: Nico Sell/Würzburg Village

Die erste Runde des "Battle of the Kings" ist durch! Harley-Davidson Würzburg Village und Projekt-Leader Nico Sell haben den nationalen Wettbewerb mit ihrer Mischung aus Cafe Racer und Bobber für sich entschieden.

Jetzt werden aus allen internationalen Street Umbauten die besten fünf gesucht und die treten dann beim "Wheels and Waves"-Festival gegeneinander an.

Anzeige
Foto: Harley-Davidson

"Was bisher geschah"

Zahlreiche Harley-Davidson-Vertragshändler aus ganz Europa, darunter mindestens 14 aus Deutschland, treten derzeit im Custombike-Building gegeneinander an. Die einheitliche Basis bildet für sie alle das jüngste Modell im Harley-Davidson-Programm, die Street 750 mit wassergekühltem V2-Motor.

Anzeige
Foto: Harley-Davidson

Der "Battle of the Kings"-Contest wird in zwei Phasen ablaufen: In der ersten Phase wird der "Custom King" in jedem Land gekürt. Phase 2 von 11. bis 14. im Juni 2015: Dann kämpfen die nationalen Champions beim Custom-Lifestyle-Event "Wheels and Waves" in Biarritz/F um den Gesamtsieg.

Foto: Harley-Davidson

Warum ausgerechnet die Street 750 zur Ausgangsbasis erklärt wurde? Nach Ansicht von Harley-Davidson bildet sie einen geradezu idealen Ausgangspunkt, um das Können des Händlernetzes in puncto Customizing zu demonstrieren. "Die Street ist das perfekte Bike zur Individualisierung", erklärt zum Beispiel Mike Johnstone, Marketing Director Harley-Davidson Europe, Middle East and Africa. 

Foto: Harley-Davidson

Sobald die ersten Street 750 Custombikes fertiggestellt sind, werden sie im Web auf www.h-d.com/darkcustom zu bewundern sein. Dann sind Customfans aufgerufen, via Online-Voting über die nationalen Sieger zu entscheiden.

Die Siegerbikes werden dann am "Wheels and Waves"-Festival in Biarritz an der französischen Atlantikküste teilnehmen. Dort wird eine Jury unter allen internationalen Teilnehmern das beste Street Custombike auswählen und seinen Erbauer zum "Custom King" küren.

Im Anschluss an die Aktion werden die Maschinen natürlich verkauft. Nur wer rasch zugreift, hat die Chance, eines dieser raren Originale in seiner heimischen Garage zu parken.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel