Immer mehr ABS-Motorräder Besser gut Bremsen

Foto: Harley-Davidson
Immer mehr Motorräder in Deutschland sind mit Antiblockiersystem ausgerüstet: Betrug der Anteil an den Neuzulassungen 2004 nur 28,4 Prozent, so hatten 2007 bereits 52,2 Prozent der Neumaschinen ABS. Zudem bieten heute mehr Firmen solche Systeme an, etwa Harley-Davidson bei Touring-Modellen sowie Moto Guzzi bei einigen 1200er-Maschinen.

Wie sehen es die Hersteller? Für Kawasaki zeichnet sich "ein klarer positiver Trend hin zum ABS ab, der noch nicht abgeschlossen ist". Suzuki setzt bewusst auf die Verkaufsschlager, arbeitet jedoch daran, dass "mittelfristig alle unsere Motorräder ein ABS bekommen". Genau wie Triumph, die ABS als Option für alle Neuentwicklungen anbieten wollen.
Anzeige
Honda hat als erster Hersteller ein ABS für Supersport-Motorräder entwickelt und will bis 2010 nahezu alle Modelle ab 250 cm³ mit ABS ausstatten. Da mittlerweile die meisten Systeme einen hohen technischen Stand erreicht haben, sollten auch die hartnäckigen Skeptiker ihre Bedenken gegen ABS aufgeben können.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote