Inside MotoGP-Paddock: Sachsenring Ex-Cracks und andere Profis

Roland ist MotoGP-Mechaniker. Auf www.ps-online.de sammelt er exklusiv seine Stories aus dem Grand-Prix-Fahrerlager. Die haben nicht immer was mit Motorradrennen zu tun, aber oft genug. Hier ist seine Mail vom Sachsenring.

Foto: 2snap
Kann man sich vorstellen...

...dass Harald Eckl (der ehemalige Kawasaki-MotoGP-Teamchef) und Dani Epp (der Teamchef von Lüthi & Cortese) ihre neuen Ducati Desmosedici RR unmittelbar de nach Auslieferung auf der Rennstrecke ausprobierten? Eckl fuhr in Brünn/CZ, Epp ließ seine RR in Most/CZ rennen. Über die Rundenzeiten breitet sich der Mantel des Schweigens...

...dass ein weiterer ehemaliger Rennfahrer, Ralf Waldmann, selbst jetzt, als Mechaniker von Robert Muresan, das Racen nicht lassen kann? Mit einer Superbike-Kawa wurde er am Lausitzring nur weniger als eine Sekunde langsamer gestoppt als ein australischer Supersport-Fahrer auf einem deutschen Superbike...

...dass unser Chefmechaniker am Rennsonntag seinen 43. Geburtstag feierte und von der Hospitality-Crew eine Torte überreicht bekam? Die Sahne für die Torte landete allerdings in seinem Gesicht! Selten so gelacht....

...dass der Eintritt zur "Penthouse"-Party, organisiert vom Teamchef des Racing-Team-Germany (Fahrer: Toni Wirsing), 40 Euro kostete? Entsprechend war der Andrang, obwohl die Mädels echt lecker aussahen.

...dass das abschüssige Fahrerlager vom Sachsenring manchen Teams Schwierigkeiten macht? Ein Repsol-Honda-Truck rollte, weil die Bremse nicht angezogen war, direkt ins Zelt vom Michelin-Reifendienst; ein Reifenmontiergerät stoppt ihn dort. Der Schaden hielt sich in Grenzen: Eine zertrümmerte Frontscheibe und ein demoliertes Zelt sind nicht so tragisch.

...dass das Tech3-Team seine in Assen gewässerte Zugmaschine (siehe meine News von dort) recht gut verdaut hat? Die Zugmaschine ist Totalschaden, aber da ein Mitbesitzer des Teams auch in der Zugmaschine war, als irgendjemand die Handbremse anzog, war der folgende Einlauf bestimmt nicht so schlimm. Nüchtern waren die Tech3-Mechaniker sowieso.

...dass ein 25-jähriges tschechisches Fotomodel, welches im Alice-Ducati-Team arbeitet, unserem 17-jährigen Fahrer schöne Augen macht? Doni als Moslem ist da hin- und hergerissen, aber dann siegt doch die Vernunft. (Bevor jemand fragt: Nein, ich habe kein Bild von dem anbetungswürdigen Wesen...)

...dass Tom Lühti in Most einen Formel-Renault fuhr und schwer beeindruckt von den Kurvengeschwindigkeiten und Bremspunkten war? So sehr, dass er einen kräftigen Muskelkater im Nacken hatte.

...dass sich Rossis Bridestone-Reifeningenieur bei uns Rückmeldung über den Zustand der Strecke vor dem MotoGP-Rennen holt? Genützt hat es in Sachsen herzlich wenig; Stoner war eine Klasse für sich.

So, das war's aus Hohenstein-Ernsttal. Wir gehen jetzt zwar in die Sommerpause, werden aber zwischendurch sicher unsere Yamaha auf dem Prüfstand weiter entwickeln. Ich melde mich dann also nach dem Brünn-GP wieder!

Roland

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote