Loris Capirossi muß zahlen Vom Fiskus ausgezogen

Foto: Rancinan
Pech für Loris Capirossi: Ein italienisches Steuergericht verurteilte ihn zu einer Nachzahlung von 1,5 Millionen Euro plus Zinsen sowie einer noch festzusetzenden Geldbuße. Weil der Ducati-Pilot zwischen 1995 und 1998 seinen Hauptwohnsitz nur vorgeblich im Steuerparadies Monte Carlo hatte, sich jedoch überwiegend in Italien aufhielt. Weshalb er die rund acht Millionen Euro Einkommen aus diesen Jahren in seinem Heimatland hätte versteuern müssen. Inzwischen lebt der 33-Jährige mit Frau Ingrid zwar nachweislich im Fürstentum, doch „die Verlagerung des Lebensmittelpunktes”, wie es im Bürokraten-Jargon so schön heißt, kam in den Augen des Gerichts zu spät.

Die MotoGP-Saison 2005 im Überblick:


Jerez/SpanienBerichtFoto-Show
Estoril/PortugalBerichtFoto-Show
Shanghai/ChinaBerichtFoto-Show
Le Mans/FrankreichBerichtFoto-Show
Mugello/ItalienBerichtFoto-Show
Barcelona/KatalonienBerichtFoto-Show
Assen/NiederlandeAssen 2004Foto-Show
Laguna Seca/USABerichtFoto-Show
Donington/GBBerichtFoto-Show
Sachsenring/DBerichtFoto-Show
Brünn/CZBerichtFoto-Show
RückblickeMotoGP 2004MOTORRAD 2004
Grid GirlsAuswahl 2004Auswahl 2003

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote