Max Biaggi verunglückt Schwerer Sturz im Training

Der viermalige 250er- und zweimalige Superbike-Weltmeister Max Biaggi ist am 9. Juni beim Training für ein Supermoto-Rennen auf der Rennstrecke von Latina südlich von Rom schwer gestürzt.

Der 46-Jährige zog sich neun Rippenbrüche zu und wurde per Hubschrauber in eine römische Klinik geflogen, wo er zunächst auf der Intensivstation behandelt wurde, da bei dem Sturz auch die Lunge in Mitleidenschaft gezogen wurde. Akute Gefahr besteht nach Angaben der Ärzte nicht, Max Biaggi sei wach und ansprechbar. Landsmann Valentino Rossi, selbst erst vor kurzem beim Motocross zu Schaden gekommen, ließ seinem langjährigen erbitterten Rivalen die besten Genesungswünsche ausrichten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote