MotoGP für die Winterpause So kommt man durch die Winterpause

MotoGP13 von Milestone bietet – gepaart mit einer Spielekonsole - die Möglichkeit seinem Hobby auch bei motorradfeindlicher Witterung zu frönen, ganz gemütlich auf dem heimischen Sofa.

Anzeige
Foto: Milestone

Die MotoGP-Saison 2013 ist vorüber, und somit auch vorerst das Fiebern mit Marquez, Lorenzo, Pedrosa, Rossi und Konsorten. Hier kann die Rennsimulation Linderung verschaffen. Ob in Einzelrennen, saisonweise oder im Karriere-Modus: Alle Fahrer aller Klassen lassen sich über jeden Rundkurs des diesjährigen Rennkalenders steuern.

Auch die Fahrphysik kann überzeugen und lässt sich bei Bedarf mit Helferlein wie Bremsassistent, Lenkhilfe etc. an die Fähigkeit des Spielers anpassen.

Im Karriere Modus erstellt der Spieler nach eigenen Vorstellungen den Pilot, um mit ihm den langen Weg an die Spitze der Königsklasse in Angriff zu nehmen. Zuerst muss er sein Talent in Wildcard-Auftritten in der kleinsten Klasse beweisen. Bewährt sich der Spieler hier, kann er seinen Weg in die oberen Klassen fortsetzen.

Anzeige

Für alle Spielertypen

Beim MotoGP13 kommen alle Spielertypen auf ihre Kosten: Der ungeduldige, der sich sofort auf eine 240-PS-Maschine schwingen und wild ums Eck brettern will, aber auch der Simulationsfan, der es bevorzugt sich von unten nach ganz oben zu kämpfen.

Einziger Schwachpunkt des Spiels: Die Grafiker haben bei der Umgebungsgestaltung gespart. Wobei, während man auf der Rennstrecke daherbrennt ist die Landschaft eh meist nur das verschwommene Grün ist, an das man sich später sowieso kaum erinnert.

In diesem Sinne eine durchaus empfehlenswerte Unterhaltung für jeden MotoGP- und Rennstrecken-Fan.

Das Spiel ist seit dem 21. Juni 2013 für Xbox 360, PlayStation 3, PS Vita und für den PC im Handel erhältlich. UVP: 59,99 Euro.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote