6 Bilder
Smartphone-App BlitzAlarm für Android- und iOS-Geräte.

Blitzortung per Smartphone App warnt vor Gewitterblitzen

Motorradfahren bei Gewitter? Bloß nicht! Zum Glück warnt die neue Smartphone-App BlitzAlarm in Echtzeit vor Gewittern mit Blitzrisiko – das kann Leben retten. +++UPDATE: App bis zum 27. Juli günstiger+++

Die App BlitzAlarm liefert für einen Zeitraum von einer Stunde verlässliche Voraussagen darüber, ob ein Gewitter eine erstzunehmende Gefahr darstellt. Sie wurde entwickelt, um Outdoor-Sportler kurzfristig vor Blitz und Donner zu warnen – also auch Motorradfahrer.

BlitzAlarm ist die erste Blitzortungsapp, die mit Nowcasting und in Echtzeit vor Gewittern mit Blitzschlag-Risiko warnt. Nowcasting ist eine sehr kurzfristige Wettervorhersage für die nächsten ein bis drei Stunden und äußerst zuverlässig – es wird für Unwetterwarnungen genutzt.

BlitzAlarm warnt in den drei Gefahrenstufen Grün (Entwarnung), Gelb (Vorsicht, Gewitter 60 Minuten entfernt) und Rot (Lebensgefahr). Per Push-Benachrichtigung informiert BlitzAlarm den Nutzer über die aktuelle Gefahrenlage, sobald er seinen Standort ändert oder ein einzelner Blitz niedergeht. Der eigene Standort und aktuelle Gewitter werden auf der BlitzAlarm-Europakarte markiert. So erkennt man, in welche Richtung das Gewitter zieht und wie man sich in Sicherheit bringen kann. Zusätzlich erklärt die Smartphone-App, was bei einem Gewitter mit Blitzschlagrisiko zu tun ist.

Die neue App basiert auf den Technologien Cell Tracking (Erkennung und Verfolgung von Gewitterzellen) und Nowcasting (Kürzestfristvorhersage für Gewitter). Ihr Vorteil gegenüber anderen Wetterprognosen ist die hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit – was wiederum eine nur sehr kurzfristige Vorhersage ermöglicht. Erfunden wurde die Blitzortungs-App BlitzAlarm von der Münchener Firma nowcast, die bereits seit 2002 Wetterdienste, Versicherungsunternehmen und Luftfahrt mit Daten zur präzisen Ortung von Gewitterblitzen versorgt: dazu zählen beispielsweise der Deutsche Wetterdienst und die Bundeswehr. BlitzAlarm ist im Apple AppStore für Geräte mit mindestens iOS 5.1 und bei Google Play für Geräte mit mindestens Android 2.2 erhältlich und kostet 2,69 Euro. +++UPDATE: Wegen der vorhergesagten Gewitter in den nächsten Tagen gibt es die App vom 24. bis 27. Juli zum Sonderpreis von 1,79 Euro+++

Anzeige

Tipps zum Motorradfahren bei Gewitter

  • Verlassen Sie so schnell wie möglich Bergspitzen, Hügel und große Freiflächen und halten Sie beispielsweise unter einer Brücke. Halten Sie Abstand von der Maschine.
  • Halten Sie 10 Meter Abstand zu freistehenden Bäumen (auch zu Buchen!), meiden Sie Baumgruppen und Waldränder, begeben Sie sich im Zweifelsfall eher in den Wald.
  • Bestimmen Sie die Entfernung des Gewitters – per App oder per Formel: Sekunden zwischen Blitz und Donner geteilt durch 3 = Distanz in Kilometern.
  • Entfernung unter 10 Kilometer (30 Sekunden zwischen Blitz und Donner): Beobachten Sie das Gewitter, halten Sie nach Schutz Ausschau (Auto, festes Gebäude) und fahren Sie zügig in den nächsten Ort.
  • Entfernung unter 5 Kilometer (15 Sekunden): Akute Gefahr! Wenn ein Blitz an einem Ort einschlägt, kann der nächste ohne weiteres 5 Kilometer entfernt davon auftreten. Falls keine Schutzmöglichkeit in der Nähe ist, kauern Sie sich auf den Boden, vorzugsweise in einer Mulde, und halten Sie einige Meter Abstand zu Bäumen und Masten.
  • Fahren Sie bei Gewitter nicht mit dem Motorrad nach Hause. Bei Häusern ohne Blitzschutz: Warten Sie zu Hause mit dem Duschen und Baden bis nach dem Gewitter und telefonieren Sie nicht mit einem schnurgebundenen Telefon.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote