Neues von Anthony Gobert Der tiefe Fall

Anthony Gobert galt Anfang der 90er-Jahre als Riesentalent und wurde nach seinem fulminanten Auftritt in der Superbike-WM schon als Nachfolger für seinen Landsmann Mick Doohan gehandelt.

Fotos: 2snap
Jetzt droht Gobert eine Haftstrafe, weil er Rentner überfiel, um seinen Drogenkonsum zu finanzieren. Momentan ist der 33-Jährige gegen Kau­tion auf freiem Fuß. Vor einigen Jahren wurde der Australier als Temposünder verurteilt. Seine Ausrede damals: "Ich musste ganz schnell zu meinem Dealer."

Im jüngsten Fall riskierte er die Sympathie des Richters, indem er diesen ständig als "Kumpel" ansprach. Er sei arbeitslos, wolle aber bei der Sandwich-Kette Subway anfangen, gab Gobert zu seinen Verhältnissen zu Protokoll.

Während des Prozesses trug er ein Monster-Energydrink-T-Shirt, was das PR-Büro des Herstellers in helle Aufregung versetzte. Vielleicht hat Gobert ja eine ganz neue Sponsoring-Methode entdeckt: Man bekommt Geld von Firmen, damit man ihre Werbung nicht trägt – besser jedenfalls, als Rentner auszurauben.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote