Das offizielle Videospiel zur Superbike-WM Angespielt: SBK 2011

Der italienische Spieleentwickler Milestone hat mit SBK 2011 das offizielle Videospiel zur aktuellen Superbike-WM-Saison veröffentlicht. MOTORRAD drehte die ersten virtuellen Runden auf den Rennstrecken dieser Welt.

Foto: Milestone

Wenn es um ein ansatzweise glaubwürdiges Motorrad-Fahrverwalten geht, ist und bleibt das Spiel auch in dieser Saison das Maß der Dinge. Die Entwickler legten gewohnt viel Wert auf eine akkurat simulierte Fahrphysik. Auch wenn natürlich nichts das echte Fahrgefühl auf einem Motorrad komplett vermitteln kann, kommt dieses Videospiel sehr nah an dieses Ziel ran. Videospieleinsteiger werden sich mit der Steuerung von SBK 2011 anfänglich etwas schwer tun. Um auch solchen Spielern gerecht zu werden, lässt sich die Simulationsstufe in drei Stufen einstellen: leicht, mittel und voll.

Anzeige
Foto: Milestone

Bei der Superbike-Lizenz schöpfen die italienischen Entwickler aus dem Vollem: Alle Klassen (Superbike, Supersport, Superstock 1000 und Superstock 600) und fast alle Fahrer sind im Spiel enthalten. Der Kalender umfasst bis auf das neu hinzugekommene Motorland Aragon alle Strecken der Saison 2011. Eine tolle Zusatzklasse stellt die "SBK Legends" (17 Fahrer + Bikes) dar. Hierzu zählen unter anderen Carl Fogarty, Troy Bayliss oder Pierfrancesco Chili.

Neben den klassischen Modi wie Meisterschaft, schnelles Rennen oder Zeitfahren, hat der neue Spielmodus SBK Tour besonders gut gefallen. Hier gilt es, 50 Aufgaben in verschiedenen Klassen auf allen verfügbaren Rennstrecken zu bewältigen. Diese sind zumeist kurzweilig und mitunter recht anspruchsvoll. Beispielsweise gilt es, eine bestimmte Zeit zu unterbieten und dabei die Bremse maximal 60 Sekunden zu nutzen oder mindestens 20 Sekunden Wheelie-Zeit beim Umrunden der Strecke zu erzielen. Man erfüllt entweder die Mindestanforderung oder die schwierigeren Ziele, um eine Herausforderung zu dominieren. Das ist abwechslungsreich und motivierend.

Anzeige

Leider wurde nicht viel Zeit in die technische Weiterentwicklung der SBK-Serie investiert. Grafik und Sound sind nicht mehr zeitgemäß. In der nächsten Saison sollten die Entwickler definitiv etwas mehr Zeit in ihre technische Basis investieren, um das Spiel wieder attraktiver zu machen.
Wem die computergesteuerten Kontrahenten zu langweilig oder berechenbar fahren, der kann online in Rennen mit bis zu 16 Fahrern antreten. In unseren Test-Sessions (Xbox-360-Version) lief das problemlos.

SBK 2011 ist ab sofort für PC, Xbox 360 und Playstation 3 erhältlich. Preis: 40 bis 60 Euro


Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote