15 Bilder
SBK X Spielgrafik - Noriyuki Haga (Ducati Xerox Team).

Angespielt: SBK X (mit Video) Superbike-WM fürs Wohnzimmer

Während die aktuelle Superbike-Weltmeisterschaft bereits in vollem Gange ist, veröffentlicht der italienische Spieleentwickler Milestone mit SBK X das offizielle Spiel zur Motorrad-Rennserie für Xbox 360, PS3 und PC. MOTORRADonline absolvierte die ersten virtuellen Testrunden.

Angespielt: SBK X

Mit dem offiziellen Superbike-Videospiel SBK X bringt Entwickler Milestone neues Futter auf die Konsolen und die PCs von Motorrad-Fans. Alle Teams, Fahrer, Hersteller und Klassen der Saison 2009/2010 sind im Spiel enthalten. Bis auf Silverstone sind alle Strecken vertreten. Die englische Traditionsstrecke befand sich während der Entwicklungszeit noch im Umbau.

Im Jahr 2010 hat sich die Spieleschmiede Milestone dazu entschieden, zweigleisig zu fahren, das heisst, zu Beginn entscheidet sich der Spieler zwischen dem Arcade- und dem Simulationsmodus. Der Arcade-Modus wurde hinzugefügt, um Einsteigern und Anfängern den Zugang zu erleichtern. Hier wird die Ideallinie eingeblendet, automatisch geschaltet, es ist fast unmöglich vom Bock zu fallen und die Maschinen fühlen sich federleicht an. In den ersten paar Stunden erfüllt der Arcade-Modus durchaus seinen einführenden Zweck, wird aber danach schnell langweilig. SBK-Veteranen und Rennspiel-Fans werden den Anfänger-Modus (Arcade) vermutlich von Beginn an links liegen lassen und gleich mit der Kernkompetenz von SBK X starten: dem Simulationsmodus. Hier haben die Bikes spürbar mehr Gewicht, Bremspunkte wollen exakt getroffen werden und wer das Gas zu früh auf reißt, der kann einen spektakulären Highsider  produzieren und seine Maschine beschädigen oder gar den Fahrer verletzen. Wie realitätsnah die simulierte Physik Einfluss auf die Rennmaschine nimmt, lässt sich in drei Stufen (leicht, mittel, real) festlegen. Hier braucht man schon etwas Übung, damit man gleichmäßig und sturzfrei um den Rundkurs kommt. Die Herausforderung zu meistern und sich immer weiter zu verbessern, entschädigt dabei für die etwas längere Eingewöhnungsphase.
Anzeige
Foto: Milestone
SBK X - verschiedene Witterungsbedingungen.
SBK X - verschiedene Witterungsbedingungen.

Neben den klassischen Rennmodi wie Meisterschaft, Zeitfahren oder Rennwochenende bietet der Simulationsmodus eine volle Superbike-Karriere. Hier kämpft man sich durch die Supersport-, Superstock- und Superbike-Klassen. Es gilt Verträge zu unterschreiben, Erzrivalen zu bezwingen und während den Rennwochenenden mit seinen Mechanikern das richtige Setup zu finden und neue Teile zu entwickeln. Zum Superbike-Weltmeister schafft man es frühestens in der achten Saison, also ist Ausdauer gefragt. Vor allem, weil die Ladezeiten vor jedem Rennen und jeder Session recht lang ausfallen.

Sind die computergesteuerten Gegner keine Herausforderung mehr, kann man entweder den Schwierigkeitsgrad nach oben schrauben oder online an Rennen mit bis zu 16 Spielern teilnehmen. Leider ist es nicht möglich, an der heimischen Konsole gegen einen Freund anzutreten. Gegner auf Fleisch und Blut gibt es bei SBK X ausschließlich online.

Weitere Motorrad-Spiele 2010:

 

MOTORRADonline traf Michele Caletti, Programmierer bei Milestone verantwortlich für SBK X, im Rahmen des Superbike-Rennens in Monza. Er stand Rede und Antwort, um zu erläutern wie man das Gefühl Motorradfahren in ein Spiel übertragen kann.


Anzeige

Videos: SBK X

SBK X Arcade-Modus:
SBK X Simulationsmodus:

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel