Schwerer Unfall bei Wetten, dass ... Spektakuläre Motorrad-Außenwette abgesagt

Nach einem schweren Unfall brach "Wetten, dass ..."-Moderator Thomas Gottschalk die Show zum ersten Mal in ihrer Geschichte ab. Eine Motorrad-Wette von Elmar "Mr. Hayabusa" Geulen und Jürgen Köhler wurde in der Folge abgeblasen.

Foto: Archiv

Der Student Samuel K. wettete, mit speziellen Sprungschuhen fünf fahrende Autos zu überspringen. Beim ersten Auto funktionierte der Stunt, den zweiten Versuch brach er ab, Versuch Nummer drei klappte noch, beim vierten Fahrzeug stürzte der 23-jährige Kandidat schwer und blieb regungslos am Boden liegen. Während Moderator Thomas Gottschalk frug "Wehgetan?", rief Co-Moderatorin Michele Hunziker bereits nach einem Arzt. Besonders tragisch: Der Fahrer des vierten Autos war der Vater des Verunglückten.

Kurz nach der tragischen Wette, sollten Elmar Geulen, besser bekannt als Mr. Hayabusa, und Jürgen Köhler eine spektakuläre Motorrad-Wette auf dem Flugplatz in Meinerzhagen zeigen. Ihre Außen-Wette sah vor, zwei Eisblöcke mit Bindungen zu versehen, die vorher aus einem großen Block geschnitten werden. Köhler wollte sich mit diesen "Eisschuhen" von Elmar Geulen und seiner Suzuki Hayabusa über einen Kilometer ziehen lassen. In den erfolgreichen Proben sollen die beiden dabei eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h erreicht haben.

Anzeige

Videos von Motorrad-Wetten bei Wetten, dass ...


Anzeige




Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel