5 Bilder

Scoo.me S-Bahn-Roller in München P+R-Mietroller an der Haltestelle

Scoo.me stellt in München und Köln eine schlüssellose Mietroller-Flotte zur Verfügung – inklusive Helme. Nun startet das Pilotprojekt S-Bahn-Roller München.

Noch schnell was einkaufen gehen, aber den Parkplatz vor der Tür nicht aufgeben wollen? Miete ich eben ein Elektro-Auto! Ach ne, zur Rushhour brauch ich da jetzt eine halbe Stunde bis ich überhaupt erst beim Supermarkt ankomme. Eigenes Fahrrad? Mietfahrrad? Mmmh, keine Lust nachher mit den Einkäufen im Schlepptau in die Pedale zu treten. Hätte ich jetzt den Motorroller von dem ich immer träume, wenn ich im Berufsverkehr feststecke …

In München und Köln ist Scoo.me als erstes Roller-Sharing-Unternehmen bereits vertreten und stopft die kleine Lücke zwischen öffentlichen Verkehrsmitteln, Bike- und Carsharing. Neu ist nun das Pilotprojekt mit der S-Bahn München: Am Bahnhof „Berg am Laim“ stehen ab sofort fünf S-Bahn-Roller bereit. Bei Scoo.me registrieren, über die Scoo.me einen Roller auswählen und reservieren, um dann mit dem Roller von der Haltestelle bis fast vor das Büro oder die Haustür pesen. Scoo.me sorgt dafür, dass die Roller regelmäßig wieder an gefragten Orten parat stehen.

Helm kaufen? Brauchen Sie nicht. Die sind beim Roller mit dabei. Und für „die ersten 500 Neukunden, die sich bei scoo.me registrieren und den Registrierungsnachweis im S-Bahn-Kundencenter am Hauptbahnhof [München] vorzeigen, [gibt es] als Dankeschön eine eigene Helmhaube.“, so das Angebot von Scoo.me.


Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote