Los! Tag 30 Sicherheitstraining

Der Beschluss, zu trainieren, folgt der Erkenntnis, etwas nicht gut genug zu können. Und diese Erkenntnis ist oft schwieriger als das Training an sich.

Ein Sicherheitstraining zu besuchen, auch wenn es das eigene Selbstverständnis (vulgo: Ego) eigentlich nicht zulässt - das zeichnet die wirklichen Charaktergrößen unter den Motorradfahrern aus. Schließlich werden wir alle nicht jünger.

Es ist wie mit der Skigymnastik; darüber haben wir früher auch gelacht – bis wir feststellten, dass uns selbst das Liftfahren ungemein anstrengt.

Wer also sein rechtes Bein nur noch in Zeitlupe über die Sitzbank bekommt und Schräglage vor allem von der Kneipentour kennt – ran an die Übungen. Lieber kontrolliert lernen, was das ABS kann, als schmerzhaft zu erfahren, was es nicht kann. Oder wie energisch man hätte ankern können, bevor es in den Regelbereich kommt.

PS: Dasselbe gilt im Übrigen für fast alle anderen vorstellbaren Fahrsituationen.

Auf die Plätze ...

Fertig?

Los!

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote