Vorsicht vor diesen vier Herren: Sie treten als harmlose Cruiserfahrer in Erscheinung, stimmen aber in einem unerwarteten Moment plötzlich unsagbar schlüpfrige Karnevalsschlager an. "Zur Entspannung", logo ...

Los! Tag 35 Unter dem Helm singen

Die einen singen unter der Dusche, die anderen im Auto - und warum singen Sie eigentlich nicht unterm Motorradhelm? Es hätte, kaum zu glauben, sicherheitsrelevante Vorteile.

Unter dem Helm zu singen hat mehrere entscheidende Vorteile. Der größte: Hier hört Sie niemand, Sie können so laut singen, wie Sie wollen. (Okay, Jethelme relativieren das etwas, aber es geht ums Prinzip.)

Dazu kommen zwei weitere wesentliche, sogar sicherheitsrelevante Aspekte. Wenn Sie singen, verkrampfen Sie nicht, knirschen nicht mit den Zähnen und kommen, wenn alles gut läuft, sogar besser in den sogenannten "Flow", der Sie locker durch die Kurven schwingen lässt.

Ob Sie nun "Born to be wild", "Looking for freedom" oder "Atemlos durch die Nacht" intonieren, ist dabei egal. Es hört sie ja keiner.

Auf die Plätze ...

Fertig?

Los!

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote